Neu im Forum?

Jetzt registrieren >>

So funktioniert das Forum >>

Vorteile der Registration >>

Fragen und Antworten im Forum >>

Login

Benutzernamen vergessen? >>Passwort vergessen? >>

Forum durchsuchen

Letzte Beiträge

Letzte 50 Beiträge

Diskussionen
Letzter Beitrag
NMM
Varia
Anstellung

Mehr  >>

Statistik

Total Besuche
245'673
Beiträge im Forum
2'142
Registrierte
2'016
Online
13

Wissen und Erfahrungen teilen: Das ist das Ziel unseres Forums. Es bietet eine Plattform, auf der sich Lehrer und Lehrerinnen austauschen. Expertinnen und Experten der PHBern beantworten Fragen und bieten Rat: Unverbindlich, anonym, kostenlos. Fragen stellen, Antworten schreiben und mitdiskutieren: So funktioniert das Forum.

Sek- oder Realstatus

Foren > Pädagogik / Unterricht > Beurteilung > Sek- oder Realstatus
Autorin/Autor Beiträge
Verfasst am: 13. 11. 2018 [13:15]
 
Themenersteller/-in
Beiträge: 2
Ich unterrichte als einzige Klassenlehrperson an einer Schule im Modell 3b. Alle anderen Klassen funktionieren noch nach dem Modell 3a. Nun frage ich mich, ob die SuS ihren Real- bzw. Sekstatus auch in den Nebenfächern wie Englisch und NMG behalten oder ob dieser sich in diesen Fächern auflöst. Ich beobachte, dass einige SuS, die eigentlich Realstatus hätten, z.B. im Fach Englisch ohne Probleme den Sekstoff bewältigen könnten und umgekehrt. Wie ist dies zu handhaben?
Ich freue mich auf ein Feedback und danke bereits im Voraus dafür.


 
Verfasst am: 14. 11. 2018 [09:19]
 
Beiträge: 13
Liebe/r ZUN

Eventuell muss diese Frage schulintern durch die Schulleitung, ev. auch durch Einbezug des Inspektorats geklärt werden, da euer System wirklich einen Sonderfall darstellt.

Alle Fachbereiche ausser Deutsch, Französisch und Mathematik werden ja in den Stammklassen (oder Halbklassen) durchgeführt. In deiner Klasse sind die SuS dann eben «gemischt», mit Real- und Sekundarstatus. In den andern Klassen haben alle SuS innerhalb einer Klasse den gleichen Status. Und in den Fachbereichen Deutsch, Französisch und Mathematik gibt es je nach Situation und Anzahl SuS Leistungsgruppen auf Sek - und Realniveau.
Der Lehrplan beschreibt ja keinen spezifischen Sek- oder Realstoff, sondern nur den Aufbau von Kompetenzen innerhalb eines Zyklus. Insofern muss jede Lehrperson von den bestehenden Kompetenzen ihrer Lerngruppe ausgehen.Der Status hängt lediglich von der Anzahl der besuchten Niveaufächer ab.

Ich weiss jetzt nicht, ob ich damit deine Frage beantwortet habe. Eine Statusauflösung gibt es nicht, aber der Unterricht muss natürlich die Heterogenität berücksichtigen.

Herzliche Grüsse

Apostroph
 
Verfasst am: 20. 11. 2018 [09:25]
 
Themenersteller/-in
Beiträge: 2
Lieber Apostroph

Danke für deine Antwort. Ich habe die Frage nun mit der Schulleitung und dem Inspektorat geklärt: Die SuS behalten auch in den Nebenfächern ihren Status "Realschüler" oder "Sekschülerin" und werden anhand dessen beurteilt. Falls eine Realschülerin beispielsweise das Fach Englisch auf Sekundarniveau besucht, kann dies im Beurteilungsbericht vermerkt werden. Somit kann dem Status, der manchmal in den Nebenfächern wenig Sinn macht, ein wenig entgegengewirkt werden.
Diese Praxis gilt auch für den Unterricht im Modell 4.

Liebe Grüsse
ZUN